Die Klangstrolche

Im Mai 2007 startete der Kulturpalast Hamburg das Projekt "Klangstrolche" in einem Verbund von zwölf regionalen Partnereinrichtungen. Ziel der Klangstrolche ist, Kindern eine möglichst frühe musikalische Förderung zu verschaffen. Mithilfe von Musikerziehung im Alter zwischen sechs Wochen und sechs Jahren sollen sie ihre Potenziale entfalten können und somit größere Bildungschancen erhalten. Derzeit sind mehr als 2.700 Klangstrolche im Alter von sechs Wochen bis sechs Jahren "in Ausbildung" und nehmen in ihren Einrichtungen regelmäßig an Klangstrolchkursen teil. 

74 Erzieher und Ehrenamtliche wurden von renommierten Musikpädagogik-Instituten (IfEM Mainz, YAMAHA Academy of Music) zu Klangstrolch-Lehrern weitergebildet. Monatliche Konzerte, halbjährliche Kongresse der Klangstrolche, das jährliche Gipfeltreffen und die vier Klangstrolch-Figuren sorgen für die Identifikation aller Beteiligten mit dem Projekt. Seit Herbst 2011 besteht das Partnetzwerk aus 60 Einrichtungen, den sogenannten Strolchereien. Ziel des Projektes ist es, Kindereinrichtungen und Familien bei der musikalischen Bildung flächendeckend in Billstedt und ganz Hamburg zu unterstützen.

Mehr zu den Klangstrolchen finden Sie hier.